Bauch oder Kopf?

Nachdem die Politik erfogreich mit dem SARS-Cov-2 verhandelt hat – es macht halt auch Weihnachten frei – können wir uns auf ein Weihnachtsfest (fast) wie immer freuen: Wir dürfen auch zur Oma ins Pflegeheim, wenn auch nur einzeln!

Besonders schlauer Bauch? Pezibear – Pixabay.com
Besonders schlauer Denker? annacapictures –Pixabay.com

Worum geht’s denn eigentlich? Bauch oder Kopf? Geht’s um Gefühle (Emotion) oder spielen auch der Verstand (Ratio) und so blöde Sachen wie Fakten eine Rolle? Frage an den Stammtisch: „Liegen die Probleme heute generell am fehlenden Wissen – oder ist es die schlichte Ignoranz?“ Antwort: „Keine Ahnung – interessiert uns auch nicht!“

Eins schon mal vorweg: Ohne Gefühle geht garnix! Die Frage lautet also: Geht’s auch ohne Verstand? Rhetorische Frage, Tschuldigung, aber man muss sie stellen in Anbetracht des allgemeinen Befundes. Nein es geht auch nicht ohne Verstand! Woher kommen dann die Verschwörungstheorien? Woher die Demos für den angeblichen „Entzug von Rechten“ die man gerade in diesem Moment ausübt, ein Widerspruch in sich! Hä?

Der Mythos „Der Mensch handelt vernünftig und durchdacht!“ kann so nicht stimmen. Der Appell lautet: Skeptisch sein (auch gegenüber sich selbst), nachdenken! Nicht nur über das eigene Fortkommen reflektieren, auch über das Ganze – und entsprechend handeln –, denn vom Ganzen hängt wiederum das eigene Fortkommen ab!

Der Artikel von H.L. Mencken ist ja nicht nur betreffend einer landesweiten Wahl (der Präsidentschaftswahl in den USA 1920 – von MYTHOS zitiert wegen der Aktualität heute) ist eine erhellende Fundgrube von vielen. Man sollte aber vorsichtig sein, wenn man einerseits dem pfiffigsten (dem gerissensten) Kandidaten den Vorzug gibt nach dem Motto: „Der spricht unsere Sprache, ist einer von uns!“ weil andererseits gilt: Pfiffig will man schon sein, aber gerissen? À la Trump („Me first“) eher nicht, à la Mutti („schwurbel_schwurbel“) eher auch nicht.

Wo ist der Unterschied? Es gibt keinen! Die Trumps dieser Welt sind einfach nur unverschämt und restlos vom Verstand befreit, die Merkels dieser Welt wollen a) es allen recht machen und b) sich (deshalb) nicht festlegen. Das ist höflich, freundlich … und blöde zu gleich!

In diesen späteren Tagen der demokratischen Aufklärung ist es nicht oft so, dass ein Mann in den Vereinigten Staaten [überall!] aufgrund positiver Verdienste in ein gewähltes Amt gelangt; viel häufiger ist es ein negatives Verdienst, das ihn dorthin bringt. Dieses negative Verdienst ist einfach Unverwundbarkeit. Von den beiden Kandidaten gewinnt derjenige, der am wenigsten das Misstrauen der großen Masse der einfachen Männer erregt. Nun, was erregt eher Misstrauen und Verdächtigungen als Ideen, Überzeugungen und Prinzipien? …

Aber wenn ein Kandidat für ein öffentliches Amt vor den Wählern steht, steht er nicht vor vernünftigen Männern; er steht vor einer Meute von Männern, deren wichtigstes Kennzeichen die Tatsache ist, dass sie völlig unfähig sind, Ideen abzuwägen oder auch nur das Elementarste zu begreifen – Männer, deren ganzes Denken von Emotionen bestimmt wird und deren vorherrschende Emotion die Furcht vor dem ist, was sie nicht verstehen können [und sich auch um ein Verständnis nicht bemühen!]. So konfrontiert, muss der Kandidat entweder mit der Meute bellen oder sich für verloren halten. [Anmerkungen und Hervorhebungen HHö]

Quelle

Beide Seiten im Rausch der Gefühle – nachdenken und Verstand: Iwo!

Es werden weiter Autobahnen gebaut und 300 Jahre alte Wälder abgeholzt – als gäbe es kein Morgen!1)… aber die Brasilianer sollen das bitte nicht tun – während wir unsere vor Millionen Jahre vergangenen Urwälder wieder hochholen und die darin gebundene chemische- und Sonnenenergie freisetzen und CO2 in die Atmosphäre einspeisen! Es wird weiter über Schulden zu Lasten zukünftiger Generationen schwadroniert2)… als ob die damit finanzierten Investitionen nicht vererbt werden würden, aber wenn es um die von heutigen Generationen eingegangenen Umweltschulden geht: Unsägliches Geschwafel und grüne Versprechungen von denen jeder weiß: „Kannze vergessen!“

Was hier steht wird den wenigsten gefallen, mir auch nicht – geht trotzdem so on air.

Hinweis: Text etwas geglättet und Schriebvähler korrigiert, 27.11.20, 20:09 h

Einzelnachweise

Einzelnachweise
1 … aber die Brasilianer sollen das bitte nicht tun – während wir unsere vor Millionen Jahre vergangenen Urwälder wieder hochholen und die darin gebundene chemische- und Sonnenenergie freisetzen und CO2 in die Atmosphäre einspeisen!
2 … als ob die damit finanzierten Investitionen nicht vererbt werden würden

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.